Aktionen

Offenes Atelier Katz23

Jährlich an Pfingsten

Raku auf der Katz23

Am letzten September-Wochenende 2019 trafen sich eine handvoll Künstler aus der Region, um zusammen mit dem Keramiker Peter Klube in der Raku-Technik zu arbeiten. Durch Feuer und Rauch entstanden die eindruckvollsten Glasuren auf Skulpturen, Büsten, Schalen und andere Tonarbeiten.
Das Gelände ums Atelier bot beste Möglichkeiten zum Arbeiten, Bemalen, Brennen und den geselligen Austausch über Kunst, die Welt und Kleinigkeiten.

Pleinair Kolorit in der Ukraine

Juni 2019 reiste ich mit 2 Künstlern aus dem Zwickauer Kunstverein zu einem Pleinair in die westukrainische Partnerstadt Wolodymyr Wolynsky.
Vor Ort wurde die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten, zahlreichen Kirchen und Besonderheiten in der Umgebung besichtigt und auch gemalt. Inspiriert vom ukrainischen Impressionismus, interessanten Farbtheorien und vor allem der Gastfreundschaft und Mentalität der Ukrainer konnte ich viele neue Eindrücke mit nach Deutschland nehmen.

Pleinair in Waldenburg

Vom 2. bis 5. Mai 2018 fand in Waldenburg ein Pleinair statt mit Künstlern aus den Partnerlandkreisen Darmstadt-Dieburg, Kulmbach, Lörrach und Ludwigsburg statt. Zusammen mit hiesigen Künstlern erkundete man Schloss, Park, Naturalienkabinett, Galerien und Töpferei, um darauf hin Motive und Ideen für eine gemeinsame Ausstellung im Landratsamt (ab 13.9.10) zu finden. Eine interessante Mischnung unterschiedlicher Handschriften und Prägungen, anregende Gespräche über Kunst, Ost-West-Unterschiede und Gemeinsamkeiten und natürlich wunderschönes Maiwetter im Grünfelder Park sorgte.

Partnerkunst - Kunstpartner: Landkreise Lörrach und Zwickau

Einen schönen Kunstausstausch zwischen den Partnerlandkreisen Lörrach und Zwickau durfte ich Mitte Oktober 2017 begleiten und zusammen mit Jürgen Szajny und Tilmann Röhner eine Ausstellung im Schloss Bürgeln (Baden Würtemberg) bestücken. Der VbK Lörrach hat in den folgenden die Ausstellungsführungen übernommen und ich habe dazu ein schönes Feedback von Insa Hoffmann bekommen. Vielen Dank!
"Ich wollte dir das Lob und die Anerkennung zukommen lassen, die die Besucher zum Ausdruck gebracht haben. Ich war beeindruckt, wie intensiv sie die Bilder betrachtet und studiert haben. Sie waren dankbar für meine einführenden Worte und die Erklärungen zum malerischen Prozess. Hervorgehoben haben sie dein malerisches Können bei der Darstellung der Gesichter. Du kannst frei und doch genau malen, das Wesentliche herausarbeiten, aber ohne Schablonenhaft zu wirken. Ein Mann besonders war hin und weg! Für mich war es auch ein besonderes Erlebnis, die Betrachter der Bilder zu erleben. Mir ist klargeworden, dass Menschen Kunst tatsächlich brauchen, um sich zu erleben. Die Rezeption ist also nichts Passives, sondern ein sehr aktiver Prozess.
Das Pendeln zwischen Figuration und Abstraktion ist ein sehr anregender Bereich. Diese Mischung gibt dem Betrachter genügend Halt um sich nicht verloren zu fühlen, aber führt ihn dennoch auf überraschende Weise zu neuen Erlebnissen. Das hat mir auch für meine eigenen Arbeiten Einsichten gegeben."

Testimonial von Insa Hoffmann (Kunstwerkstatt Kandern) www.insahoffmann.com


Eindrücke vom offenen Atelier 2017